Tradition, Ziele und Ideen des Sch√ľlerblasorchesters
      

Das Sch√ľlerblasorchester - die Kapelle - wurde 1867 von einem Turnlehrer gegr√ľndet, der f√ľr seine zum Sportplatz marschierenden Gymnasiasten Musik brauchte.

Schon bald danach wurde die musikalische und organisatorische Leitung ganz von den Sch√ľlern √ľbernommen. Die Selbstverwaltung des Orchesters durch Sch√ľler ist eine wesentliche Idee des Orchesters. Somit tr√§gt die eigentliche Verantwortung der Vorstand der aus gew√§hlten Mitgliedern des Orchesters besteht.

 
   

Die Sch√ľlerkapelle im Jahre 1870

¬† Aber nicht nur die Mitglieder des Vorstandes, sondern auch alle anderen Kapellisten tragen beispielsweise durch das Unterrichten j√ľngerer Kapellisten schon fr√ľh eine gro√üe Verantwortung.

Diese eigenständige Arbeit kommt vielen Mitgliedern auch im späteren Leben zu gute.

Die Kapelle 1956

       

Gruppenbild des Sch√ľlerblasorchesters
 vor dem Steinfurter Schloss 2001

 

Das wesentliche Ziel des Orchesters ist jedoch der Spaß an der Musik.

Bei zahlreichen Auslandsreisen und Freizeiten wird die Gemeinschaft innerhalb des Orchesters gest√§rkt und Freundschaften mit anderen Jugendorchestern √ľber Grenzen hinweg geschlossen.

 
          
 

Gruppenbild des Sch√ľlerblasorchesters vor der Steinfurter Konzertgalerie

22.08.2004