Die Mitglieder des SBO


Das Sch√ľlerblasorchester ist eine Einrichtung des Gymnasium Arnoldinum die nur aus Sch√ľlern besteht.¬†Bilder-Content/phpLOAEPiAM.jpgEs bekommt aber von den Protektoren und Elternvertreter
Unterst√ľtzung.

Es ist nicht Voraussetzung, dass man ein Instrument spielen kann oder musikalische Vorkenntnisse hat, sondern man ist sogar im SBO, um ein Instrument zu lernen.

Diese werden nach der Wahl des Instruments durch Unterricht bei einem Musiklehrer und zusätzlichem Unterricht bei einem älteren Kapellisten vermittelt.

Nach der Aufnahme in das Orchester geh√∂ren die neuen ‚ÄěKapellisten‚Äú zun√§chst dem Nachwuchsorchester an und erhalten eine musikalische Grundausbildung. Sobald das musikalische K√∂nnen ausreichend ist, d√ľrfen sie als sogenannte ‚ÄěAktive‚Äú im eigentlichen Orchester mitspielen.

Mit dem Verlassen des Gymnasiums am Ende der Schulzeit endet auch die aktive Mitgliedschaft eines jeden Kapellisten im Orchester. Doch meist sind die nun ‚ÄěEhemalige‚Äú genannten Abiturienten noch Jahre nach ihrem Austritt dem Orchester verbunden und unterst√ľtzen die Kapelle weiterhin musikalisch.



Der Vorstand

Da sich das Sch√ľlerblasorchester selbst verwaltet, werden alle wichtigen Entscheidungen von den aktiven Kapellisten in der mindestens einmal j√§hrlich stattfindenden Mitgliederversammlung getroffen. Dort werden auch die Mitglieder des Vorstands gew√§hlt, der √ľber die allgemeinen Belange des Orchesters befindet. Der Vorstand setzt sich aus sechs aktiven Kapellisten zusammen, die jeweils einen bestimmten Aufgabenbereich erf√ľllen.

Neben dem das Orchester leitenden Kapellmeister k√ľmmern sich ein organisatorischer Vizekapellmeister um Schriftverkehr, Kontakte und Organisation aller Aktivit√§ten, ein musikalischer Vizekapellmeister um Proben- und Nachwuchsarbeit, ein Notenwart um Bl√§serliteratur, ein Ger√§tewart um Pflege und Instandhaltung der Instrumente, der Uniform und sonstiger Ausr√ľstung, ein Unterrichtsorganisator um die Verteilung der Kapellisten auf die Instrumentallehrer und den zu haltenden Kontakt mit diesen. Weiterhin k√ľmmert sich ein Chronist um die schriftliche Archivierung von Auftritten, Fahrten, Versammlungen und Festen und um die Pressearbeit.

Der Beirat

               
       

Der Beirat steht dem Vorstand und den Mitgliedern des Orchesters mit Rat und Tat zur Seite. Ihm gehören die Protektoren, der musikalische Berater, der Kassenwart, zwei Elternvertreter und drei Ehemaligenvertreter an.

Der Protektor bildet als Vertrauenslehrer das Bindeglied zwischen der Schule und dem Orchester. Er ist bei fast allen Veranstaltungen der Kapelle anwesend und unterst√ľtzt das Orchester bei Fragen und Problemen.

Der musikalische Berater ber√§t den Kapellmeister bei der Auswahl von neuem Notenmaterial und bei der Erstellung von Probenpl√§nen. Au√üerdem hilft er bei der Erarbeitung der neuen St√ľcke in Register- und Gesamtproben.

Der Kassierer k√ľmmert sich um alle anfallenden finanziellen Angelegenheiten. Er steht der Kapelle ebenfalls als Ansprechpartner zur Verf√ľgung.

Die beiden Elternvertreter werden in den Beirat gew√§hlt, um die Eltern der Kapellisten in der Sch√ľlerkapelle zu vertreten. Sie sind neben dem Protektor und dem Kassierer die direkten Ansprechpartner f√ľr alle Eltern. Bei allen Veranstaltungen des Orchesters sind sie immer vor Ort, um die Sch√ľler zu beaufsichtigen und als Vertrauensperson f√ľr die Kapellisten da zu sein.

Die drei Ehemaligenvertreter werden von den aktiven Kapellisten gew√§hlt. Sie unterst√ľtzen das Orchester zum einen musikalisch und versuchen zum anderen durch die Erfahrungen ihrer eigenen aktiven Kapellenzeit bei Fragen und Problemen zu helfen.